Stellina
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    startsearching

   
    sidemen

   
    iwilltrytofixyou

   
    undermypokerface

   
    ichduundalleanderen

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   24.06.16 07:48
    tGxUj5 lrdcrzzqslts, [u


http://myblog.de/stellina99

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was wäre, wenn...?

Was wäre, wenn ich einfach plötzlich weg wäre?
Was würden meine Freunde denken, was meine Familie?
Was würde getratscht werden, oder würde es den nur flüchtig Bekannten überhaupt auffallen?
Wer würde weinen und wer würde sich freuen und warum?

Menschen verschwinden nunmal.
Auf die unterschiedlichsten Weisen, doch irgendwann ist die Zeit eines jeden gekommen.


Zum einen gibt es den Tod, den viele fürchten. Es dürfte die schmerzhaftese Art sein. Für den Betroffenen, wie auch für die Angehörigen.


Fort zu laufen, einfach weg aus dem hier und jetzt. Neue Umgebung, neue Leute.

Freiwilliges Verschwinden. Die Narben, die bleiben sind Heimweh und Vermissen.


Ohne den eigenen Willen zu gehen, fortgerissen aus der eigenen kleinen Welt. Es gibt die Hoffnung auf eine Rückkehr. Die Hinterbliebenen geben diesen Schimmer auch nicht auf.


Für was würdet ihr euch entscheiden?
Wollt ihr weg, einfach etwas anderes? Eine tief einschneidende Veränderung.

Wie oft ich früher überlegt habe einfach abzuhauen. Doch ich habe mich in diesem Teil der Erde zurecht gefunden und kann es MEINE Heimat nennen, mit den Leuten dich ich kennen und zu schätzen gelernt habe.

Wie geht es euch damit?

15.2.17 10:53
 
Letzte Einträge: Du und ich?


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Eve-Amelie (9.1.15 13:19)
Ich würde denken, dass du gute Grüünde gehabt haben wirst, zu gehen und ich würde so rumheulen. Und dann würde ich dich suchen, weil ich dich gut genug kenne, um zu wissen, dass du dir nichts antun würdest. Du wärst mit Sicherheit nur abgehauen.

Und ich bin schn einmal von Daheim abgehauen. Mega das Freiheitsgefühl, aber weil ich damals gerade einmal 13 Jahre alt war und peinlich unselbststäandig war, kam ich nicht sonderlich weit. Ich wurde von einem Paar aufgesammelt und wieder nach Hause gebracht...


Manfred / Website (9.1.15 19:11)
Ich denke, dass hat auch damit zu tun, was für ein Mensch du bist. Ob du Sicherheit in deinem Leben höher hängst, als der Wunsch nach Abenteuern.
Ich für mein Teil war weg, habe die Welt gesehen und bin nun wieder sesshaft. Man weiß eben nur, wie man ist, wenn man weg war und wie schön es dann doch zu hause ist.
Das Blöde ist nämlich, dass Freiheit auch Geld kostet und die Selbige abgesichert sein sollte.
Frei sein kannst du aber am Besten im Kopf. Dann ist es egal wo du bist in dieser Welt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung